Dienstag, 6. Dezember 2016

Weihnachtskugeln zum selber beschriften

Eigentlich war ich ja auf der Suche nach einem kleinen Geburtstagsgeschenk,
als ich auf Kugeln zum selber beschriften gestossen bin.


Warum nicht selber machen?
dachte ich mir.
 
 
Tafelfarbe war ja vorhanden und im Keller lagerten auch noch Kunststoffkugeln,
die früher im Garten ihren Einsatz hatten.
 
 
Diese Kugeln habe ich dann dreimal mit der Tafelfarbe gestrichen und
dazwischen immer gut trocknen lassen.
 
 
Damit die Beschenkte auch gleich kreativ loslegen konnte,
gab es noch ein Stück Kreide zum Geschenk dazu.


Die zweite Kugel durfte ich dann selber behalten. ;o)

 
Ich gebe zu, das Beschriften muss ich noch etwas üben
und genau aus diesem Grund habe ich die Rückwand dieses wunderschönen
Shabbyrahmens gleich auch noch mit Tafelfarbe gestrichen. ;o)
 
 
So hat sich meine Übungsfläche doch wesentlich vergrössert.

 
Ich bin dann mal am Kreide schwingen.
 
Macht's gut. Bis zum nächsten Mal.
 
Bernadette
 
 
 
verlinkt mit
 

 

 

 
 
 

 

Mittwoch, 30. November 2016

12tel-Blick im November und der Garten im Advent

Schon wieder Ende November und somit Zeit für den 12tel-Blick.
 


Bald ist das Dutzend voll, nur noch ein weiteres Bild wird folgen.

Januar                                                                                      Februar
März                                                                                                April
Mai                                                                                                        Juni
Juli                                                                                                 August
September                                                                                           Oktober
November                                                                                                  
 

Weil unser Zierapfelbäumchen dieses Jahr so wenige Äpfelchen trägt,
habe ich um die Leere, die nun ohne Blätter entstanden ist,
 etwas zu füllen, ein paar Sterne hineingehängt.


Heute war ein richtiger Prachtstag, zwar eisig kalt,
aber mit viel Sonne und stahlblauem Himmel.
Trotz klammen Fingern habe ich die Gelegenheit genützt und angefangen
auch noch weitere Gartenecken weihnachtlich zu dekorieren.
 
 
Beim Gartenhaus ...
 
 
.... und auch in unserem alten Schuppen.
 
 
Da dekoriere ich besonders gerne, denn wenn wir aus unserem
Wohnzimmerfenster im 1. Stock schauen, haben wir genau diesen Teil
unseres Gartens im Blickfeld.
 
 
Richtig schön sieht es natürlich dann mit Schnee aus.
 
 
Doch noch soll es weiterhin sonnig bleiben und
so werde ich auch die nächsten Tage noch draussen dekorieren können.
 
 
Vor allem unser Hauseingang soll noch etwas weihnachtlicher werden.
Bilder von dort werden dann sicher auch noch folgen.
 
 
 
Nun wünsche ich euch einen guten Start in den Dezember.
 
Macht's gut. Bis zum nächsten Mal.
 
Bernadette
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 

Dienstag, 29. November 2016

Kränze, Kränze, Kränze


Kränze gehören für mich einfach unbedingt zur Weihnachtszeit dazu,
wie Kerzenlicht, Plätzchen und "last Christmas".
Auf die letzten zwei könnte ich ja zur Not verzichten,
aber niemals nie auf Kränze.

 
Also wurde auch dieses Jahr gebunden und gewunden.
 
 
 Ausserdem wurde ein kleines Schildchen, das ich mal auf einem Flohmarkt gefunden habe,
und nicht unbedingt meinem Geschmack entsprach, aber doch  eine gute Form hatte und
aus echtem Holz bestand, verwandelt.
Zuerst mit brauner, dann mit weisser und zum Schluss mit grauer Farbe darüber gepinselt
und danach mit alten Schablonen ein "NOEL" darauf getupft.
Damit die Buchstaben einigermassen gerade auf das Schild kamen,
habe ich sie zuerst mit einem Kreidestift vorgezeichnet.
 
 

Und hier kommt auch schon der nächste Kranz.
 

 
Diesen habe ich aus den Abschnitten unseres wilden Weines gewunden.
Damit er eine schöne runde Form erhielt, wurde er für zwei / drei Tage über einen
Metallkorb gestülpt.

 
Nun zieren beide unseren Hauseingang.
Mehr davon zeige ich euch aber dann ein anderes Mal.


Was ich euch aber noch zeigen kann, sind ein paar Bilder von Kränzen,
die ich während unseres letzten Winterurlaubs in den Bergen geschossen habe.


Vielleicht braucht ihr noch ein wenig Inspiration, wie ihr euren
Hauseingang oder ....
 

 
.... auch andere Ecken draussen an eurem Haus dekorieren könnt.


Zum Schluss schlüpfen wir aber auch noch kurz ins Haus hinein.
Ein schneller Blick auf unseren Adventskranz muss einfach noch sein,
 auch wenn es nicht wirklich ein Kranz geworden ist.
 

Eigentlich wollte ich ja dieses Jahr mal etwas anderes Neues,
aber aus Zeitmangel ist es dann doch wieder bei diesem weissen Kerzentablett geblieben.
 
 
Aber ich denke es passt ganz gut in diese Wohnzimmerecke.
 
Habt eine schöne erste Adventswoche.
 
Macht's gut. Bis zum nächsten Mal
 
Bernadette
 
 
 
verlinkt mit





Dienstag, 22. November 2016

Mein gehäkelter Bettwurf

.... ist endlich fertig! Juhuiii!

 
Das hat aber auch ganz schön lange gedauert.
Schon anfangs 2015 hatte ich damit begonnen.
 
 
Auch dieses Mal waren es wieder Granny Squares mit einem Blümchen oder
von mir aus auch Windrädchen in der Mitte.
 
 
Ursprünglich war dieser Bettüberwurf ja für ein anderes Bett gedacht,
aber nun liegt er auf diesem alten französischem Bett, das wir als Souvenir
aus unserem Urlaub in der Bretagne nach Hause gebracht haben.
Für den Transport war Herr Landidylle zuständig und er war wohl nur so bereit willig dazu,
weil er sich, schon ein Nickerchen machend, hier liegen sah.
 
 
Stehen tut es in unserem kleinen Wintergarten,
wo eigentlich frostempfindliche Mittelmeer-Kräuter, Oleander und Geranien überwintern.
 

Weil ich irgendwann keine Lust mehr hatte, noch weitere Granny Squares zu häkeln,
habe ich einfach einen so breiten Rand, wie noch nötig war, angefügt.
Die Idee für den Rüschenabschluss habe ich mir bei einem alten Bettüberwurf,
natürlich ebenfalls aus Frankreich, abgeguckt.

 
Die alten Kissenbezüge (von wo könnt ihr euch ja denken)
mit wunderschönen gehäkelten Spitzeneinsätze habe ich passend für
unsere Kissen gemacht, indem ich einfach rundherum einen Rand abgesteppt habe.
Das ist schnell und einfach gemacht.
 
 
.... und obwohl hier nach wie vor die Blumen blühen, ....
 

 
.... zieht langsam etwas Weihnachtsstimmung ein.

 
Welche Decke als nächstes gehäkelt wird,
zeige ich euch dann ein andermal.
Wolle ist bestellt, eingetroffen und die ersten Versuche auch schon  entstanden.

 
Ich wünsche euch viel Spass, falls ihr diese Woche auch am Dekorieren seid.
 
Macht's gut. Bis zum nächsten Mal.
 
Bernadette
 
 
verlinkt mit


 

Dienstag, 15. November 2016

Papiersterne

Was macht man, wenn man gerne etwas Basteln möchte,
aber eigentlich gar kein Material zu Hause hat?
 
 
Man greift zu Papier - das hat nun wirklich jeder zu Hause -
und bastelt 3D-Sterne.
 
 
Auf Pinterest hatte ich ganz wunderbare Vorlagen und Anleitungen
gefunden.
 
 
Für den ersten Versuch habe ich ganz normales Druckerpapier genommen
und das hat ganz gut funktioniert. Man muss nur aufpassen, dass das Papier
nicht reisst, wenn es vom Leim feucht geworden ist.
 
 
Anschliessend habe ich dann auch Tonpapier ausprobiert und
damit ging es noch  viel besser.
 
 
Nun sollen noch weitere Sterne folgen, aber dafür
werde ich mir jetzt zuerst grosse Bögen Tonpapier in weiss, grau und schwarz besorgen.
 

 
 Lange habe ich mir überlegt, wie unsere diesjährige Weihnachtsdekoration aussehen könnte
und so wie es aussieht, soll zu unseren sehr alten silbernen Kugeln, Spitzen, Vögelchen und
was da sonst noch im Keller liegt, etwas weiss, schwarz und grau dazu kommen....
 

 

... und vielleicht,
vielleicht auch noch etwas rosa.
Aber nur, wenn ich auf den nächsten Weihnachtsflohmärkten
 noch alten Schmuck in dieser Farbe finde.
 
 
 
Falls ihr nun auch Lust habt, solche Sterne zu basteln,
findet ihr die Anleitung für den grossen Stern *hier* bei Creativlive und
für die kleinen Sterne *hier* bei RAUMiDEEN.
Ich werde mir die Vorlagen noch verkleinern oder vergrössern,
so dass ich ganz verschiedene Sterne erhalte und
 ja, ...
.... der herbstliche Teil unserer Deko wird nun bald verschwinden.
 
 
 
Ich wünsche euch eine wunderbare Woche.
 
Macht's gut. Bis zum nächsten Mal.
 
Bernadette
 
 
 
 
verlinkt mit creadienstag