Dienstag, 22. Juli 2014

Von Stockrosen und der südlichen Ecke

Ich weiss ja nicht wie das Wetter bei euch so ist.
Hier bei uns regnet es Bindfäden und Sommergarten geniessen ist im Moment gar nicht.

Zum Glück habe ich da noch ein paar Bilder bei Sonnenschein aufgenommen.
 

Zuerst ein kleiner Blick in die "südliche Ecke".
 
 
Hier stehen im Moment gerade die Bodendeckerrosen
"the Fairy" in voller Blüte.
Auch der Lavendel ist noch ganz ansehnlich.
 
 
Nur den verblühten Rittersporn habe ich bereits auf 20 cm zurückgeschnitten,
gedüngt und mit Schneckenkörnen versehen, damit er nochmals zu einer
zweiten Blüte ausholen kann.
  
Aber jetzt im Juli ist die Zeit der Stockrosen.


 
Sie sind die momentanen Superstars im Garten.
 

 
Vielleicht seid ihr ja auch schon im Juli durch
die Küstendörfer der Bretagne geschlendert.
 

Wo in jedem Vorgarten Stockrosen  in jeder Farbschattierung
zusammen mit blauen Hortensien stehen.
Einfach unbeschreiblich schön.

 
Oder seid in Zürich entlang dem Limmatquai spaziert,
wo fast unter jedem Baum Stockrosen stehen (jedenfalls letztes Jahr).
Welche Farbenpracht.


Da haben wohl Guerillagärtner gewirkt.


Vielleicht werde ich, wenn ich dazu komme,
 dort meine Lieblingssorte heimlich kennzeichnen,
damit ich im Herbst ein paar Samen stibitzen kann. ;-)


Denn noch nie habe ich Stockrosen in einer Gärtnerei gekauft,
 sondern immer über Samen oder junge Sämlinge erhalten.

 
Denn sie ist eine ganz unkomplizierte Pflanze, sofern man ihr
eine Stütze zu Seite stellt und
man sich nicht daran stört, dass sie vom Malvenrost befallen wird.
 
 
Ich bin auf jeden Fall immer auf der Suche nach neuen Sorten,
denn noch stehen bei mir zwei alte rostige
Gartenzaunstücke in der Wiese, an denen sich Stockrosen
sicher ganz gut anlehnen könnten.
 

Auch geben sie einen ganz guten Sichtschutz ab.
 
Dieses Exemplar im Bild unten hat jeweils über 20 Blütenstiele mit
hunderten von Blüten. 
 

Wenn sie verblüht sind, schneide ich die Stiele bodeneben ab,
falls ich keine Samen ernten will und im folgenden Jahr blühen sie wieder erneut. 

 
Nun wünsche ich euch und mir, dass der Regen bald vorbei ist.
 
 
 
Machts gut. Bis zum nächsten Mal.
 
Bernadette 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich sehr, wenn ihr einen Kommentar abgebt