Dienstag, 15. Mai 2018

Gartendeko aus Terrakotta aufbessern


 
Den ganzen Winter über standen die unten gezeigten Dekosachen im Wintergarten bereit
zum neu bemalt werden. Höchste Zeit, dass ich mich nun endlich an die Arbeit machte.

 
 
Solche Terrakottakugeln, Engel oder auch Vögelchen nehme ich gerne vom Flohmarkt nach
Hause mit. Meistens haben sie aber schon bessere Tage gesehen.
Aber kein Problem, mit Farbe und Pinsel lässt sich da einiges machen.


Den Topf, den ihr oben auf der Säule seht, habe ich schon letztes oder sogar vorletztes Jahr renoviert
und der sieht doch immer noch tiptop aus. Da ich immer nach dem gleichen Schema vorgehe,
passen die einzelnen Sachen dann auch wunderbar zusammen.


Hier seht ihr die einzelnen Schritte, die ich vorgenommen habe. Vor dem ersten Anstrich,
der immer der dunkelste ist, habe ich alles gründlich mit einer harten Bürste bearbeitet.
Danach arbeite ich mit einem kleinen Schwämmchen weiter. Zuerst habe ich Grau,
dann Beige und zuletzt ein gebrochenes Weiss aufgetupft.


Dieses Mal habe ich Kreidefarbe benützt.
Andere Jahre war es auch schon Fassadenfarbe.


Zum Schutz und damit die Farbe möglichst lange hält,
habe ich zum Schluss einen sogenannten Sealer, der farblos trocknet, aufgetragen.


Die Deko wird wohl durch den Garten wandern und immer wieder mal wo anders stehen.


Solche kleinen Vögelchen benützte ich, wenn sie hohl sind oder unten ein Loch haben, gerne als Aufsatz auf einfachen Metallstäben, an denen dann die hohen Stauden befestigt werden können.


Diese pinkfarbene Lieblings-Pfingstrose von Herr Landidylle kennt ihr ja schon
vom letzten Post.

 
Auch der Hahn auf dem Stuhl war einmal terrakottafarben, als ich ihn beim
Trödler gefunden hatte. *Hier* könnt ihr gerne nachlesen, wie ich ihn damals
verwandelt habe und auch *hier* gibt es noch weitere vorher-nachher Bilder.
 

Das war es für heute und
 nun wünsche ich euch eine gute Woche.
 
Macht's gut. Bis zum nächsten Mal.
 
Bernadette
 
 
 
 
meine Gartendeko findet ihr auch bei
Gartenglück Linkparty bei Gartenwonne 
 
 
 
 

1 Kommentar:

  1. Die Runderneuerung, liebe Bernadette, hat sich wirklich gelohnt. Für meine Betonpilze habe ich auch Tiefgrund, Fassadenfarbe und anschließend Klarlack verwendet.
    Da fällt mir ein, dass ich auch noch Töpfe und einen Hahn habe...
    Eine gute Woche wünscht Edith

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr einen Kommentar abgebt