Donnerstag, 19. Juni 2014

Sitzplatz

Heute zeige ich euch einmal unseren "Haupt-Sitzplatz".
Schon lange wollte ich diesen etwas umgestalten.

 
Keine grosse Veränderungen, sondern mehr so kleine Details
sollten  mehr Wohnlichkeit hineinbringen.
Tisch und Stühle waren gegeben, da sollte sich auch nichts ändern.


Aber etwas Möbel rücken, etwas Dekoration und die Beschränkung auf hauptsächlich weiss,
schwebten mir vor.

 
Von überall im Haus und Garten habe ich Möbel und Dekogegenstände
zusammengetragen und versucht zu arrangieren
 
 
Schon länger geisterte in meinem Kopf die Idee herum,
einen kleinen bequemen Leseplatz einzurichten und da auf
dem Balkon vor unserem Schlafzimmer (der nie benützt wird)
 noch zwei alte Lloyd Loom Sessel samt Tischchen herumstanden,
durfte nun einer davon nach unten ziehen.
  

Zu einem Leseplatz gehört natürlich auch Lektüre.
 

Ein paar schöne Gartenbücher und Zeitschriften für die Pausen
zwischendurch. (welche Pausen?? :-) )
 
 
Das kleine Möbelchen, das seit unserem Normandie Urlaub einfach
so herum stand, ist nun an die Wand gerückt. In der kleinen
Schublade und hinter dem Türchen, kann ich nun praktischerweise
einige der Kleinigkeiten, die man so im Garten braucht, verstauen.
 

Irgendwann soll es ja dann auch noch grau gestrichen
werden. Dann würde es ja auch ganz gut zum Schrank passen.
Die Marmorabdeckung habe ich jetzt schon mal
von dem alten Lack(!) und den Flecken erlöst.
 

Hier seht ihr wie diese Seite des Sitzplatzes, vom Lesesessel aus gesehen,
mit Schrank aussieht.

 
Und auf dem nächsten Bild der Blick von vorne.
Was man hier gut sieht, dass die Wand ganz hinten noch zu leer ist.
Da sollen dann noch verschiedene alte Regale und später vielleicht
auch ein grösserer Spiegel hingehängt werden.
Auch unser schöner Kerzenleuchter soll wieder
seinen Platz an der Decke finden.
  

Hier noch der Blick in den Garten.


Und hier noch auf die andere Seite.


Die Verglasungen werden übrigens nächste Woche gegen neue ausgetauscht.
Die alten sind in die Jahre gekommen und passen zum Teil seit der Renovation
nicht mehr.
 

Ausserdem muss hier noch ein Teil des Bodens ergänzt werden.
Hier stand mal unser altes Aussen-Cheminée.
Leider fanden wir keinen Handwerker, der bereit gewesen wäre,
dieses zu renovieren. Also haben wir es notgedrungen abgerissen
und für die ganz kühlen Abende einen kleinen elektrischen
Ofen gekauft.
 
 
 
So, nun wisst ihr also wie es auf unserem Sitzplatz aussieht.
Bestimmt gibt es noch die eine oder andere Veränderung und
vielleicht zeig ich euch dann wieder einmal einen Einblick.
 
 
 
Nun wünsche ich euch ein schönes und hoffentlich langes Wochenende.
 
Machts gut. Bis zum nächsten Mal.
 
Bernadette
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich sehr, wenn ihr einen Kommentar abgebt