Sonntag, 22. April 2018

Erster Höhepunkt im Garten

Ein erster Höhepunkt in unserem Garten ist ganz sicher
die Zeit der Tulpenblüte.
 
 
Dieses Jahr ungewöhnlich früh, ist es doch andere Jahre
meistens erst Ende April so weit.
 
 
Alle diese Blüten, die ihr da seht sind eigentlich ...
hmmm ... wie soll ich es sagen ....
.... Unglücke oder Versehen!
 

Mein Ziel war immer ....
.... ein pastelliger Garten in rosa, weiss und blau.
 
 
Nun, zum Teil ist mir das ja auch gelungen,
aber eben nicht überall.
 
In diesem Trog vor unserem Wintergarten
 zum Beispiel ....

 
.... blüht es zu erst einmal einfach gelb ....
... weil ganz am Anfang, als wir unseren Garten übernommen haben,
überall gelbe Tulpen vorhanden waren.
Also habe ich versucht alle einzusammeln und auszugraben ....
...aber dann brachte ich es nicht übers Herz sie einfach fortzuwerfen.
So sind (fast) alle erst einmal da drinnen gelandet.
 
 
Später dann, sollte der Trog in rosa und ganz dunklem bordeauxrot erblühen....
... was er auch jedes Jahr macht ...
.... nur habe ich nicht alle gelben Zwiebeln herausbekommen und nun ....
.... vermehren sie sich munter von Jahr zu Jahr.
 
Aber ich will mich nicht beklagen und
habe mich längst mit der doppelten Blütenpracht angefreundet.
Bei der üppigen Bepflanzung würdet ihr wohl nie vermuten, dass
sich dazwischen auch noch die Lavendelbüsche verstecken.....
 
 
.... die dann im Sommer blühen.
Aber das nur ganz am Rande.
Eigentlich waren wir ja bei den gelben Tulpenzwiebeln

 
 
 
Nun, die kräftig gelben Tulpen sind schlussendlich im meinem "gelben Beet"
auf der linken Seite gelandet. 
Da habe ich alle gelben Blumenarten, die ich sonst noch im Garten gefunden habe
(und die ich doch nicht einfach fortwerfen konnte!) hineingepflanzt.
Einzig die "Teasing Georgia", eine David Austin Rose, habe ich seinerzeit dazu gekauft.
So langsam aber soll aus dem rein gelben, ein blau-gelbes Beet entstehen.
Deshalb sind inzwischen auch blauer Storchschnabel sowie Lavendel eingezogen und
an der Wand klettert ein blaue Clematis hinauf.


Im rechten Beet haben dann die pastellig-gelben Tulpen ihren Platz gefunden.
Zeitlich etwas versetzt blühen dazu auch noch kräftig violette.
Eigentlich hatte ich mal farblich gemischte von hell-lila bis dunkelviolette Arten
verteilt, aber die dunkelsten haben sich ganz klar durchgesetzt.


Diese Farbkombination zeigt sich dann auch im untersten Gartenteil nochmals.
 
Nun was meint ihr zu meinen Tulpenvariationen?
 
Den gewollten ....
 

.... und den eher ungewollten?

 
Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Sonntag bei diesem Traumwetter.
 
Mich findet ihr, in kurzen Hosen, hier draussen.
 

 
Macht's gut. Bis zum nächsten Mal.
 
Bernadette
 
 
 
Meinen Garten findet ihr auch bei
und
 
 
 
 
 

Kommentare:

  1. Hallo Bernadette!
    Mir gefallen Deine gelben Tulpen! Gelb und Lila zusammen sind sowieso eine tolle Kombination. Welche Farbe ich bei Tulpen definitiv nicht mag ist Rot. Ansonsten kann es im Frühling eigentlich nicht bunt genug sein! Die Tulpenfarben die einem nicht gefallen kann man zur Not ja auch noch abschneiden für die Vase. ;-)
    Weiterhin schönes Gartenwetter wünscht
    daniela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bernadette,
    bis eben hatte ich auch noch kurze Hosen an und war im Garten.
    Bei mir blüht es nicht mehr gelb, die Forsythie ist fast verblüht. Ansonsten habe ich nichts Gelbes im Garten.
    Aber Dein gelb gefüllter Trog ist einfach wunderschön.
    Ein schöner Hingucker, und nein, wegwerfen kann man solche Blumen doch nicht. Sie machen einfach gute Laune.
    Dir einen schönen Abend und morgen einen guten Start in die Woche
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bernadette,

    in Deinem Garten sieht es so wundervoll aus, ist doch egal ob gelb, rosa oder rot. Ich habe es leider letzten Herbst verpasst meine Frühlingszwiebeln zu pflanzen und so blüht im Moment nicht wirklich viel bis auf die Primeln in der Wiese und alles, was sich so seit Jahren allein den Weg bahnt da ich keinen Rasen sondern eher eine wilde Wiese mit Wiesenschaumkraut, Glockenblumen, Veilchen und jede Menge Löwenzahn habe.

    Liebe Grüße, Burgi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bernadette,
    was für ein traumhafter Garten. Mir gefallen alle deine Tulpen sehr.
    Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Bernadette,
    jetzt musste ich doch lachen. Ich kenne das mit den ungewollten "Überbleibseln" genau! Auch ich habe mir Mühe gegeben, alles Gelbe und Rote auszumerzen. Geklappt hat das nur bedingt. Und man kann sich noch so viel Mühe geben: Wenn bei den neu gekauften Zwiebeln einfach andere Farben drin sind als eigentlich bestellt, erlebt man so einige Überraschungen im Laufe des Frühlings *lach*.
    "Trotzdem" ist Dein gelbes Beet ein sehr fröhliches und gute-Laune-machendes geworden. Mir zumindest gefällt es :-)
    Viele Grüße,
    Krümel

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Bernadette,
    eigentlich wäre ich ja auch eher für dein geplantes Farbschema. Aber ganz ehrlich, die gelben Tulpen schauen auch toll aus :)
    Genieße einfach die bunte Farbpalette in deinem wunderschönen Garten!
    Ganz liebe Grüße und schonmal ein schönes Wochenende,
    Trixi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr einen Kommentar abgebt