Freitag, 2. September 2016

Fetthennen - meine Freitagsblumen

Bei uns im Garten sind sie reichlich vertreten:
 
die Fetthennen.

 
Mir gefallen sie am besten, wenn sie sich eben erst verfärben.
Leider sind sie überhaupt nicht standfest und darum müsste man sie
auch so alle zwei / drei Jahre teilen.
Mach ich aber nicht und deshalb liegen sie nun zum Teil am Boden.
 

Also gibt es reichlich Blumen für in die Vase.
Meine Vase ist heute eine alte Suppenterrine, in die ich ein Marmeladenglas gestellt habe,
damit der Strauss schön kompakt bleibt.


Irgendwie erinnert mich mein Strauss nun an einen Blumenkohl,
aber solch ein Blumenkohl hält ewig, denn vielfach bilden sich an den Stängeln Wurzeln
und die Pflänzchen können wieder in den Garten wandern.
 
Aber wie gesagt, bei uns gibt es sie schon reichlich.
 
Ich wünsche euch ein traumhaftes Wochenende.
 
Macht's gut. Bis zum nächsten Mal.
 
 
Bernadette
 
 
 
 
 
verlinkt mit Holunderblütchens Friday Flowerday
 
 

Kommentare:

  1. Schön, dein Fetthennen-Blumenkohl ;-)
    Nein, im Ernst, wirklich ein schöner Strauß. Ich wußte gar nicht, dass sie in der Vase Wurzeln schlagen!
    Hab einen schönen Tag ... Frauke

    AntwortenLöschen
  2. Finde ich super.
    Alles zusammen eine Einheit und sehr sehr schön.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag die Fetthenne auch so gern wie die ielen Bienen in unserem Garten :)
    Dei Arrangement in der Suppenterrine finde ich sehr elegant.
    Sonnige Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  4. Fetthennen findest Du bei mir auch in jeder Ecke und in vielen Kübeln . Daran kann man immer gut erkennen wann es Herbst wird ... nämlich immer dann wenn die grünen Knospen anfangen sich rosa zu verfärben... dann geht der Sommer dem Ende zu. Die Suppenterrine sieht einfach nur wunderschön aus .. und der kleine Baby boo rundet das Bild ab , sehr schön .LG Antje

    AntwortenLöschen
  5. Mir gefällt dein Stillleben aus Fetthenne im Durchstarten und kleinem Kürbis in Weiss ausgezeichnet. Dazu die schöne Uhr - ganz toll ist das gelungen. Meine Fetthennen fallen auch immer auseinander, ich schneide sie daher im Spätfrühling an den äußeren Stielen nochmals um ein Drittel zurück, damit diese nicht so hoch sind und den Rest stützen können! LG Marion

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön dein Arrangement.......
    Gefällt mir super gut.....
    Und dein kleiner Kürbis schön....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  7. Wirklich? So oft muß man sie teilen? Das wußte ich gar noch nicht.
    Selbst bei den Freitagsblümchen kann man noch dazu lernen.
    Dein Arrangement sind toll aus,
    LG Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr einen Kommentar abgebt