Dienstag, 3. Mai 2016

Das liebe Federvieh ...


Ich hätte ja zu gerne ein paar richtige Hühner
zusammen mit einem Hahn in meiner Landidylle.


Aber wohin mit dem Stall? 
 ..... und wer würde mir den Stall bauen, wer den Stall misten und wer die Hühnerschar betreuen,
wenn wir wieder einmal unterwegs wären.
 

Da wüsste ich niemanden, dem ich das aufbürden wollte und ganz ehrlich
eigentlich habe ich ja selber auch keine Ahnung von Hühnern.....
 

.... und weil das so ist, habe ich mir im Laufe der Zeit einfach
eine Hühnerschar aus Stein und Metall zusammen getragen.


 
Dies nun, ist der neuste Zugang.
 
 
Wobei, so neu ist er nun auch wieder nicht, denn er stand schon länger drinnen herum.
Aber so wie ich ihn beim Trödler gefunden hatte, gefiel er mir nicht so richtig.
Also benützte ich das verregnete Wochenende und verpasste ihm eine neues Aussehen.
Unten seht ihr die verschiedenen Schritte, die es brauchte bis er sich von tonfarbig zu
steingrau wandelte. Für solche Arbeiten verwende ich jeweils weisse Fassadenfarbe
zusammen mit Abtönfarbe in schiefer.
 
 
 
Mit seinem neuen Federnkleid konnte ich ihn nun endlich auch in den Garten entlassen....
 
 
... und bestimmt habe ihr sie schon entdeckt,
meine blühende Strauchpfingstrose.
 
 
Obwohl immer mehr Pflanzen Frostschäden zeigen, hat sie sich
als äusserst robust und zäh, gegenüber Schnee, Kälte und Dauerregen erwiesen.
 
 
 Als kleines Pflänzchen habe ich sie mal vom Discounter nach Hause genommen
und jetzt ein paar Jahre später, bringt sie 20 wunderschöne Blüten hervor.
Manchmal kommt es nicht drauf an, wo man die Pflanzen her hat.


Ich wünsche euch eine schöne verkürzte Woche.
 
Macht's gut. Bis zum nächsten Mal.
 
Bernadette
 
 
 
 
verlinkt mit
 
 
 
 
 

Kommentare:

  1. Liebe Bernadette,

    wir könnten Zwillingsschwestern sein, denn wir haben denselben Geschmack und ich bin totaaaal froh, Deine Seite entdeckt zu haben!
    Vielleicht magst Du meine auch mal besuchen - ich habe mich auf jeden Fall bei Dir eingetragen!

    Ganz liebe Grüße
    Uschi
    so what hutliebhaberin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bernadette, lustig, Deine Hühnerschaar. Und die pfingsrose ist ja echt der Hammer!
    Ich hatte noch zwei Plastikhsen im Keller herumstehen, die mir so nicht mehr gefielen. Ich hab sie einfach mir frostfestem Fliesenkleber eingematscht und total überzogen. Da gehen zwar die Feinheiten ein wenig verloren, aber sie sehen danach aus, wie aus Beton. Und ich hoffe, dass sie so der Witterung gut trotzen können. Demnächst werde ich Bilder von ihnen posten.
    Ganz liebe Grüße
    Frauke von Lüttes Blog

    AntwortenLöschen
  3. Man muss die schönen mit viel Herz behandeln, dann blühen sie so schön, wie bei Dir! Na und der Hahn ist der Hammer!Das Anmalen werde ich mir merken, denn ich habe hier solche unansehnlichen "Gegenstände im Keller rumstehen....Willkommen bei mir auf dem Gartenglück-Blog und viel Freude ....Eine feine Woche wünscht Dir
    Susan

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bernadette, ich war schon öfter (heimlich, hihi) bei dir zu Besuch und finde deinen Blog sehr sehr schön. Jetzt, da ich auch endlich einen Blog habe, kann ich mich endlich "outen". Du hast so viele tolle Ideen, allein die ganzen Sachen mit dem Hasendraht aus früheren Posts - einfach toll! Und wenn ich gewusst hätte, dass man die Terracotta-Gegenstände einfach überstreichen kann, hätte ich sie bestimmt nicht weggegeben. (Jetzt ärgere ich mich schon ein bisschen!) Aber zum Glück passiert das dank deiner vielen Ideen in Zukunft nicht mehr. Viele liebe Grüße
    Jeanne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bernadette
    deine Pfingstrose blüht wunderbar. Ich habe mir letztes Jahr auch eine Strauchpfingstrose in den Garten geholt, da werde ich mich aber noch ein paar Jahre Gedulden müssen bis diese so schön Blüht wie deine. Deine Hühnerschaar gefällt mir gut auch dein Tip mit dem Umstreichen finde ich toll. Nach dem Motto was nicht passt wird passend gemacht.
    Herzliche Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  6. So ist das mit den Hühnern, bei uns zu Hause mußte immer einer dasein. Einmal hat es mich erwischt und sie hatten Milben. Herzlichen Dank, brauch ich nie mehr.

    Deine Phäonie sieht toll aus!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Super schönes Steinvieh,ich bin mit Hühnern groß geworden und es gab ein Huhn was ich sogar in meinem Puppenwagen spazieren fahren konnte und als es meine Oma geschlachtet hatte,ging es mir ganz schlecht und ich fand meine Oma total gemein.So ist das Leben.Ich finde Hühner ganz toll.

    Einen schönen Tag und liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Bernadette,
    na dieser Hahn ist doch schön pflegeleicht.
    Wie herrlich deine Pfingstrose schon blüht - eine wahre Pracht.
    Bei uns kommen erst langsam Knospen.
    Ich bin gespannt, ob sie es schaffen bis Pfingsten.
    Ganz lieb, Jana

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr einen Kommentar abgebt