Dienstag, 14. November 2017

Amaryllis vom letzen Jahr




Amaryllis, die verblüht sind, werden bei mir nicht fortgeworfen, sondern übersommert.
 
Wenn die Blüten unansehnlich geworden sind, schneide ich die Stiele ab und
stelle den Topf erstmal in den frostfreien Wintergarten.
 
Sobald es dann wieder warm genug ist, bekommt er draussen ein schattiges Plätzchen,
wo er den Sommer verbringt.
 
Bis zum August bekommt er ab und zu Wasser und wenn ich daran denke,
auch etwas Dünger.
 
Dann kein Wasser mehr geben, die vertrockneten Blätter abschneiden und
im September/ Oktober ab in den dunklen Keller damit.
 
Im November darf die Zwiebel wieder hervorgeholt werden....
 
 
.... und genau das habe ich heute getan.
 
Ich pflanze meine Amaryllis gerne in hohe Gläser, so dass sie später,
wenn die Blüte gross und schwer ist, nicht kippen.
 
 
Da es aber schon noch ein paar Wochen dauert, bis die Blüten (hoffentlich) erscheinen,
musste da noch ein wenig mehr als nur Erde und Zwiebeln ins Glas.
 
Als erstes habe ich also das Glas mit Moos ausgekleidet, die Zwiebeln (bei mir sind es zwei)
hineingesetzt, dann vorsichtig mit frischer Blumenerde aufgefüllt und zuoberst wieder
mit Moos abgedeckt. Dann habe ich noch ein paar bemalte Zapfen dazwischen verteilt.
 
 
Da bei mir im Garten bereits die ersten Christenrosen blühen habe ich davon drei Stiele
abgeschnitten und in so kleine Kunststoffröhrchen gesteckt, die man sonst für Orchideenblüten
verwendet. So blüht doch schon mal etwas.
 
Und weil ich schon im Garten war, habe ich gleich auch noch ein paar Äste, die der Sturm
vom Sonntag heruntergeweht hat, zusammen gesammelt. Diese habe ich heute morgen mit
Kreidefarbe bemalt, das geht ja ganz schnell und die Farbe ist auch gleich wieder trocken. 
Einer davon kam nun auch noch in meine Vase. So ist sie auch in der Höhe etwas ausgefüllt
und wenn die Blüten erscheinen, haben sie gleich auch noch eine zusätzliche Stütze.
 
 
... und ich konnte einfach nicht widerstehen ...
 
und musste ein wenig von meinem
alten Christbaumschmuck daran befestigen. 
 
Zu früh?!
 
Wer weiss das schon ...
 
 
 
Macht's gut. Bis zum nächsten Mal.
 
Bernadette
 
 
 
 
 
verlinkt mit Creadienstag
 

Kommentare:

  1. Liebe Bernadette,

    Sieht das aber hübsch aus.

    Was für eine großartige Idee, diese zwiebel zu behalten.
    Das muss ich mir einmal merken.
    Ich liebe Amaryllisblüte,leider habe ich kein keller.


    Lieve groetjes van Thea

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde Dein Arrangement total schön! Weihnachtlich sieht es noch nicht aus, eher winterlich. Ich finde, solche Zapfenanhänger in Silber oder Weiß könnten auch bis Februar hängen bleiben.
    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bernadette,

    da hast Du mich auf eine Idee gebracht, die Amaryllis schön zu präsentieren, stimmt, wenn die Blüten erstmal da sind fängt sie gerne an zu kippen. Also was zur Unterstützung bauen. Lieben Dank für Deine tolle Idee.

    Grüße vom Bodensee, Burgi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bernadette,
    Ich habe mir dieses Jahr meine erste Amaryllis gekauft. Nun bin ich gespannt, wann sich die Blüte entfaltet. Sie steht auch bei mir in einem hohen Glasgefäß. Nur das Drumherum fehlte mir noch. Jetzt habe ich eine Idee dafür. LG Melanie

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön sieht Dein Glas aus, liebe Bernadette, ja, die Christrosen blühen in diesem Jahr schon sehr früh, bei mir auch. Viele Jahre habe ich die Amaryllis über den Sommer gebracht und zu Beginn des Winters wieder frisch eingetopft. Bei mir blühten sie dann meistens erst im Januar/ Februar und dann alle auf einmal. Seitdem es hier einen Sonderposten gibt, bei dem man Amaryllistöpfe schon für 1,99 Euro und manchmal sogar für 99 Cent bekommt, mache ich mir nicht mehr die Mühe, sie den ganzen Sommer lang im Auge zu behalten. Man sagt ja, dass sie mindestens 6 Blätter ausbilden müssen. Wenn man bedenkt, wie lange eine Zwiebel bis zur Blüte benötigt, ist sie wirklich zu schade zum Entsorgen.
    Ein schönes Wochenende wünscht Edith

    AntwortenLöschen
  6. Hab' gerade deinen wunderhübschen Blog durch deinen Postkarten vom letzten Jahr entdeckt.
    Finde dein Wintergesteck wunderschön und habe mich gerade sehr verliebt.
    Tolle Idee und vielen Dank
    Wünsche dir einen schönen Tag
    Liebe Grüße
    Silvana

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr einen Kommentar abgebt