Dienstag, 16. August 2016

Rund ums Gartenhäuschen ....

Ganz schön fleissig, waren wir in letzter Zeit rund um unserer Gartenhäuschen.


Ein Kiesplätzchen sollte entstehen,
auf dem man trockenen Fusses all die nötigen Werkzeuge und Utensilien,
die man so im Garten braucht, erreichen könnte.
Zwar hatten wir schon letztes Jahr angefangen mit Gras abstechen und
Schotter einfüllen, aber leider haben es Herr Landidylle und die lieben Helferlein etwas
zu gut damit gemeint und auf meine Einwände hin, dass es zu viel Schotter sei,
 nur immer wieder geantwortet: Das setzt sich schon noch!

 
 
Nur leider hat sich gar nichts gesetzt und wenn, dann sicher zu wenig.
Also war abzusehen, dass ein Teil davon wieder hinaus musste,
nur wohin damit wussten wir damals auch nicht so recht.
Auf jeden Fall war unsere Lust weiter zu machen erstmal verflogen.
 
 
Diesen Sommer aber haben wir wieder einen Anlauf genommen und
in der Zwischenzeit kam uns auch die Idee was wir mit dem zu viel an Schotter anfangen könnten.
Wir haben den Weg einfach weiter bis hinter das Häuschen gezogen.
So fällt in Zukunft das mühsame Rasen mähen um alle Ecken herum auch noch weg.
 


Unter die Kiesfläche haben wir übrigens ein Unkrautflies gelegt,
damit kein Unkraut von unten nach oben stösst. Gegen das Versamen von oben hilft
das natürlich nur bedingt. Immerhin können die Pflänzchen aber keine tiefen Wurzeln entwickeln
und lassen sich dadurch auch leichter wieder entfernen.
 
 

Ausserdem sind aus zwei naturfarbenen Regalen vom Flohmarkt,
die ich weiss gestrichen habe, Fenstersimse entstanden.
 
 
Nun habe ich noch mehr Flächen, auf denen ich Blumen und Deko verteilen kann und ....
 
 
... auch die Vorhänge, die bis jetzt nur mir Stecknadeln festgepinnt waren,
wurden nun richtig versäubert und befestigt.
 
 
... und gleich noch ein weiteres Regal vom Flohmarkt haben wir auf der Seite, die wir
von oben am meisten im Blickfeld haben, befestigt.
(Natürlich ebenfalls, wie könnte es anders sein, zuerst weiss gestrichen.)
 
 
Hinter dem Häuschen befindet sich nun eine weitere Regenwassersammeltonne,
dank der ich nun das Giesswasser nicht mehr soweit schleppen muss.
 
 
....und hier seht ihr auch, warum dieses Projekt noch nicht ganz abgeschlossen ist.
Mir ist da nämlich so eine Idee zugeflogen.
Ich fand es nämlich nicht ganz so ideal, wenn man dieses Abschlussgitter ständig
durch die Folie stossen müsste und da ich mir hier sowieso noch etwas
mehr Sichtschutz wünschte, habe ich mal Herr Landidylle zugeflüstert, dass
da doch ein Holztor so à la Scheunentür noch ganz zweckmässig wäre ....
.... und oh Wunder .... er ist gleich darauf eingestiegen ...
... und so ist aus dem einen Projekt schon wieder das nächste entstanden.
 
Wir sind dann mal am Holz einkaufen...:o)
 
Aber zuvor hab ich da noch etwas!
 
Ich bin bestimmt nicht die Einzige, die zu gerne vorher - nachher Bilder anschaut und
deshalb habe ich noch ein paar Bilder, auf denen man sieht, wie sich diese Gartenecke im
Laufe der Zeit verändert hat.
 
2009 bei unserem Einzug
 
2011 Terrassierung des Gartens
 
2013 Fundament für das Gartenhaus
 
2014 Bau des Gartenhauses
 
2016 (fast) fertig
 
Auch wenn wir nichts gehäkelt oder gestrickt haben,
waren wir doch auf unsere Art kreativ und deshalb
verlinke ich diesen Beitrag mit Creadienstag.
 
Ich wünsche euch weiterhin eine schöne Sommerzeit.
 
Machts gut. Bis zum nächsten Mal.
 
Bernadette
 

Kommentare:

  1. Das ist ja wunderschön geworden ich mag Kies und Steinplatten Plätze sehr gerne.
    Die Bilder vom entstehen sind toll festgehalten und eine Verschönerung ist eindeutig zu sehen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  2. Die Entwicklung dieser Gartenecke ist toll geworden dies hast du wunderbar auf den Fotos festgehalten. Es ist rückblickend immer wieder erstaunlich wie sich ein Grundstück über die Jahre verändert und die Schrift des Eigentümers annimmt.
    liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine Veränderung - wirklich sehr schön geworden ! Das kennen wir auch nur zu gut: ein Projekt zieht das nächste mit sich, aber so wird es jedenfalls nicht langweilig ;-). Herzliche Grüße, Birthe

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bernadette,
    ich mag die Vorher - Nachher Bilder sehr, und die Eurigen beeindrucken mächtig.
    Da hat sich ja ganz viel getan, und wunderschön ist es geworden. Glückwunsch!
    ...und alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr einen Kommentar abgebt