Montag, 30. Mai 2016

Gartenreise durch Südengland Teil 1

 
Lange hatte ich mich darauf gefreut,
nun ist sie schon wieder vorbei:
 
unsere Gartenreise nach Südengland.
 
Nach einer ziemlich nassen Anfahrt durch Frankreich,
war uns der Wettergott während unseres Aufenthalts doch
sehr gnädig gestimmt und so war es doch fast immer trocken,
vielfach sogar sonnig, wenn auch ziemlich frisch
mit Temperaturen zwischen so 14 - 18 Grad.
 

Unser erstes Ziel auf englischem Boden war dann
der Garten von Great Dixter.....
 
.... und nein, die Fotografin hatte nicht zu tief ins Whiskeyglas geschaut,
sondern das Heim von  Christopher Lloyd ist wirklich etwas aus den Fugen geraten.
Kein Wunder, stammt es doch aus dem 15. Jahrhundert.
 
 

Dieser viel gerühmte Garten war mir persönlich etwas zu wild,
da ich es auch draussen doch lieber etwas strukturiert und "aufgeräumt" mag, ...

 
.... aber was einem immer wieder als Gegensatz dazu ins Auge fiel,
waren die in Form geschnittenen Eiben.
 

Ansonsten gefielen mir statt dem Garten als Ganzes,
doch eher kleine Details wie diese mit Vergissmeinnicht bestückten Töpfe ...


... oder diese zauberhaften kleinen Mohnblüten.
 

.... oder auch diese so wunderbar bewachsenen Treppenstufen.
 
 
Ein paar dieser Spritzkannen hätte ich ja zu gerne mit nach Hause genommen,
aber leider waren sie nicht käuflich.
 
 
Genau so wenig wie dieser kleine Aufpasser mit seiner Patina.


 
Zum Schluss muss ich euch einfach noch unbedingt diese Bäume zeigen.

 
Habt ihr jemals schon so etwas gesehen?
 
Die Äste dieser Bäume reichen bis zum Boden und sind
mit Millionen von Blüten übersät.
Um was für Bäume es sich handelt, verrat ich euch ein ander Mal,
denn sie werden uns auch in Sissingshurst nochmals
begegnen.

 
Ich denke für heute habt ihr genug Bilder anschauen müssen, ;o)
und mehr von unserer Garten- und Schlösserreise berichte ich dann
demnächst wieder.
 
Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche.
 
Macht's gut. Bis zum nächsten Mal.
 
Bernadette
 
 
 
 

Kommentare:

  1. Vielen Dank für diesen wundervollen Ausflug, liebe Bernadette. Das Haus ist so wunderschön und beeindruckend, wie aus einem Märchen. Eine schöne Woche noch und ganz liebe Grüße, Kama

    AntwortenLöschen
  2. Oh, da packt mich gleich die Reiselust. Tolle Aufnahmen.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja das Schöne an England - sie asten ihre Bäume nicht auf wie wir. Great Dixter wird anscheinend immer schiefer, hoffentlich kracht es nicht irgendwann zusammen.

    Vielen Dank für die tollen Impressionen!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bernadette,
    beim ersten Bild habe ich gleich mal Schnappatmung bekommen...vielen Dank, dass du deine Eindrücke von dieser tollen Reise mit uns teilst. Auch wenn einem nicht immer alles gefällt, irgendetwas bzw. eine neue Inspiration ist doch immer mit dabei. Bin schon auf weitere Bilder gespannt...

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr einen Kommentar abgebt