Sonntag, 24. April 2016

Sonntagsgruss

Nein,
 mit draussen Kaffee trinken ist heute definitiv nichts.
Ihr glaubt es kaum, aber bei uns schneit!!! es.
Was sag ich da, es tobt ein Schneesturm. Hilfe!!!



Aber vor zwei Tagen war das noch ganz anders und ...
 

.... weil nun auch die violetten Tulpen blühen,
habe ich gleich ein paar Bilder geschossen.


Eigentlich zeigt sich ja jedes Jahr das gleiche Bild,
denn für Zwiebeln rein und dann wieder raus und wieder
neue rein, bin ich viel zu faul.
 

Aber trotzdem bin ich jedes Jahr wieder von neuem überwältigt,
ob der Blütenpracht.
 
Nun lasst uns aber mal die Treppe hochsteigen, denn ich
wollte euch doch auch noch Bilder von den rosaroten Tulpen
beim Pavillon zeigen.
 
 
Dieser Anblick zeigt sich, wenn man oben angekommen ist.
Nun müsst ihr euch nur noch nach rechts drehen und dem kleinen Kiesweg folgen.


Wie jedes Jahr zeigen unsere Trompetenbäume im April noch nicht den kleinsten Hauch von grün.
Ich liebe diese Bäume und ich finde sie wunderschön,
 aber da sie bei uns als Sichtschutz fungieren, ist es schon ein gewaltiger
Nachteil, dass sie immer erste ende Mai grün tragen.
Wenn ich nochmals wählen könnte würde ich mich vielleicht für Ahorne entscheiden, die
tragen nämlich jetzt schon ein dichtes Blätterkleid.


Aber zurück zu den rosaroten Tulpen


Während sie sich um den Pavillon herum ganz gut entwickelten,
sind sie leider an den anderen Orten wieder verschwunden.


Nächstes Jahr möchte ich dann hier wieder vermehrt weisse Vergissmeinnicht antreffen,
dass hatte ich früher auch schon und das sieht dann besonders romantisch aus.


Also werde ich die blauen demnächst alle ausreissen, bevor sie sich versamen und
nur die weissen stehen lassen.
 
 
Zu guter Letzt müsst ihr euch noch um 180 Grad drehen,
dann seht ihr geradewegs zu unserem (verglasten) Sitzplatz. 
 
 
 
Hier blüht die ganz dunkle  "Queen of  Night" zusammen mit hellrosa Tulpen.
Denkt euch die gelben und weissen bitte einfach weg, das sind noch gut versteckte
Überbleibsel von früher. ;o)
 Denn diesen Trog habe ich zu anfangs jede Saison neu bepflanzt, aber diesen Aufwand spar
 ich mir nun schon seit längerem und jedes Jahr blüht es hier ganz üppig.
Im Sommer übernehmen dann vier Lavendel das Zepter, die man jetzt zwischen
den vielen Tulpen gar nicht sieht.
 


 
Ich wünsche euch nun einen kuscheligen Sonntag.
 
Ich werde nun zuerst meine bepflanzen Gemüsebeete zudecken und
dann selber noch einmal unter die warme Decke schlüpfen.
 
Macht's gut. Bis zum nächsten Mal.
 
Bernadette
 
 
 
 
 



 

 

Kommentare:

  1. Liebe Bernadette,
    dein Garten ist wunderschön! Das erste Bild ist der Hammer! Das zarte hellblau mit den pinken und gelben Klecksen (wenn ich das mal so sagen darf) ... einfach nur schön!
    Jetzt dachte ich beim ersten Lesen du zeigst, uns einen verschneiten Garten. Bei uns ist es auch wieder ein bisschen weiß geworden. Das brauchet jetzt wirklich keiner mehr.
    Dir auch einen gemütlichen Sonntag und liebe Grüße,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  2. Ist das schööön! Normalerweise bin ich kein Fan solch heller Steine, aber das Bild mit dem Treppenaufgang ist ein Traum. Sag mal, der Brunnen, den du mit Veilchen bepflanzt hast: Da läuft doch sicher Gießwasser raus, gibt das dann Flecken an der weißen Wand?

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrun
      Nein, Flecken hat es bis jetzt keine auf der Wand. Unten am Brunnen befindet sich noch ein kurzes Stück des Ausgusses und das leitet das überschüssige Wasser einfach in den Blumentrog hinein.
      Liebe Grüsse Bernadette

      Löschen
  3. Wahnsinn! Wie wunderschön es bei dir ausschaut!

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön und ich bin total begeistert von deiner Tulpenpracht. Hier blüht noch keine einzige von den im Herbst neu gesetzten, nur im Vorgarten die knallroten, die ich bestimmt schon über zwanzig Jahre dort habe. Auch wenn das heute nicht mehr meine Farbe ist, so mag ich sie trotzdem, denn sie kommen immer wieder. Bei uns ist es auch seit gestern total Isselig und es war auch heute morgen weiß. Jetzt wechselt es bald im Minutentakt und sogar die Sonne scheint mal ab und an.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bernadette,
    das ist ja ein Tulpenparadies - wunderschön!!! Meine dunklen sind dieses Jahr irgendwie aus dem Garten verschwunden, nur ein paar weisse stehen noch - Wühlmäuse?
    Vielleicht finde ich ja noch den Übeltäter! Im Herbst setze ich eben wieder mal neue und hoffe auf ein tulpenreiches Frühjahr.

    Wünsche dir einen schönen restlichen Sonntag
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr einen Kommentar abgebt