Samstag, 30. April 2016

12tel Blick im April

Gerade noch rechtzeitig kann ich euch meinen 12tel Blick zeigen.
 

Denn fast hätte ich vergessen ein Bild zu schiessen, da wir heute schon früh
Richtung Westschweiz unterwegs waren um an einem Garagenverkauf einer lieben Bekannten
zu stöbern. Wieder sind ein paar Dinge, vor allem für den Garten, mit nach Hause gekommen,
aber davon dann ein anderes Mal mehr.
 
Nun aber wieder zurück zum 12tel Blick, denn eigentlich wollte ich euch
doch solche Bilder von unserem Zierapfel zeigen ....
 
April 2015
 
... statt dessen nur grüne Blätter und kaum Blüten.
 
 
Ich habe keine Ahnung weshalb es dieses Jahr so aussieht.
 
 
Ist vielleicht der viel zu warme Winter schuld?
 
Nicht genug, dass es nun im Herbst kaum Äpfelchen geben wird,
gab es diese Woche auch noch zweimal eiskalte Nachtfröste und so manche Austriebe haben
das nicht überlebt und sind nur noch schwarze verschrumpelte Etwas.
Vor allem die wilden Weine, unsere Mini-Kiwi sowie einige Rosen hat es getroffen.
 
Ich hoffe nun, dass die Natur das irgendwie wieder wett machen kann und
zum Abschluss zeige ich euch noch den Vergleich der letzten vier Monate.
 
Januar                                                                                           Februar
 
März                                                                                              April
 
Habt noch einen schönen Sonntag.
 
Machts gut. Bis zum nächsten Mal.
 
Bernadette
 
 
 
verlinkt mit
 
 
 
 

Kommentare:

  1. Wie schööööön. Bei uns blüht nix mehr, denn der Schnee hat alles kaputt gemacht

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich sehr schade, die Blütenfülle war ja letztes Jahr gigantisch. Unser Apfelbaum treibt gerade erst mal aus und man muß schon suchen, wo was kommt. Ansonsten sieht dein 12tel Blick richtig saftig grün aus - herrlich!!!
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  3. Es wird immer farbiger, zum Glück sind die Vögel nicht ausgeflogen bei der kälte.
    Das Gärtnerherz wurde schon recht strapaziert diesen April.
    Ein kleiner Trost ist, die Tulpenblüte dauert dieses Jahr eindeutig länger.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Ach liebe Bernadette, dein Garten ist auch ohne der Blütenfülle ein Traum. Natur ist auch Veränderung ... sehe ich freudig und schmerzlich jedes Jahr!
    Drück dich und wünsche dir viel Freude
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr einen Kommentar abgebt