Montag, 29. Februar 2016

12tel Blick im Februar


Als eine gute Idee hat sich nun schon zum zweiten Mal erwiesen,
meinen 12tel Blick aus der trockenen Garage heraus zu schiessen.

29. Februar 2016
Ich hoffe nur, dass das kein schlechtes Omen ist und es nun jedes Mal
 am letzten im Monat regnet oder schneit.
 
Ein Aufsteller ist dieses Bild nun nicht gerade und viel verändert hat sich auch nicht.
 
31. Januar 2016
Einzig die Fetthennen habe ich mal in einem sonnigen Moment zurückgeschnitten.
Irgendwann kann ich die einfach nicht mehr sehen und dann müssen sie ab.
 
Eigentlich blühen in unserem Garten schon ganz viele Primeln und Krokusse,
nur leider sieht man die auf diesem Bild überhaupt nicht.
 
 
Während ich da so sitze und schreibe,
geht draussen der Regen in Schnee über und für morgen ist
richtig viel davon angesagt.
Müsste nun definitiv nicht mehr sein, aber ändern können wir es nun mal nicht.
 
Also hoffen wir doch auf bessere (Garten) Zeiten.
 
Machts gut. Bis zum nächsten Mal.
 
Bernadette
 
 
 
 
Verlinkt mit



Kommentare:

  1. .......eine Garage hätte ich auch gerne gehabt zum Unterstellen, bei mir schneit es gerade wie im tiefsten Winter. Ein schöner Blickwinkel hast du dir ausgesucht, bestimmt ändert sich im März einiges.
    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen
  2. Also Schnee braucht doch jetzt eigentlich keiner mehr vor Mitte Dezember, oder? Aber im Garten geht es ja trotz kaltem Schmuddelwetter weiter und in ein paar Wochen sind wir (hoffentlich) mitten im Frühling! Ich denke, auf Deinem nächsten Zwölftel-Blick wird das dann schon ganz deutlich zu sehen sein ... Ich finde diese Aktion richtig toll und ärgere mich jedes Jahr, dass ich es nicht schaffe, mich da auch mal dran zu beteiligen. Ich bin gespannt, wie sich Dein Garten im Laufe des Jahres entwickelt.
    Liebe Grüße und eine schöne Woche, Monika

    AntwortenLöschen
  3. Da bin ich aber mal aufs nächste gespannt, ob es dann auch wieder regnet, grins...
    Am Wochenende habe ich auch die Fetthennen zurückgeschnitten und die restl Stauden. Allerdings habe ich nach kurzer Zeit wieder aufgehört, es war eindeutig zu kalt.
    Glg Christina

    AntwortenLöschen
  4. Ha, ich bin nicht die Einzige, die Fetthenne und Co erst nach dem Winter schneidet. Passt nur auf, bald wird es grün und bunt! der Regen ist nur die Grundlage!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bernadette,
    bei uns schneit es gerade auch ganz dicke Flocken und der Schnee bleibt liegen. Für morgen ist die Wettervorhersage kein bisschen besser, aber da müssen wir jetzt durch... Die Fetthenne steht bei mir auch noch ohne Rückschnitt im Garten, aber sobald sich das Wetter bessert wird geschnippelt...auch die Gräser usw.

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Bernadette,
    das ist ein schöner Blick! Früher oder später wird die Natur wieder explodieren und dann bin ich sehr gespannt darauf, wie es weitergeht. Meine Fetthennen muss ich auch noch schneiden, allerdings regenet es gerade mal wieder.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Birgit

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr einen Kommentar abgebt