Dienstag, 22. Dezember 2015

Weihnachten in Beton gegossen

Bevor Weihnachten auch schon wieder vorbei ist,
zeige ich hier noch schnell ein paar Bilder,
von dem was so entsteht, wenn man (also ich) nicht mehr in den Garten kann.
 
Garten ist das Stichwort, denn ich war auf der Sache nach
etwas weihnachtlicher Dekoration, die absolut Wasser, Schnee und
Eis tauglich sein sollte.

 
Diese Dekoration war für unser Garagenfenster, das voll dem
Wetter ausgesetzt ist, gedacht. Also kam weder Holz, das nun mal nicht
so gerne immer im Dauernass steht, noch  Metall, das Rostflecken auf der
neuen Fensterbank hinterlassen hätte, in Frage.
 
Aber Beton, das könnte passen, dachte ich mir.
 
 
Also ab in die Bastelabteilung unseres Baucenters und dort habe ich
mir dann vier Buchstaben aus Pappmaché ausgesucht, die zusammen das Wort
"NOËL" ergeben ("Weihnachten" war mir dann doch zu lange) und dazu gleich noch
den passenden Beton. Eine Anleitung, wie man die Buchstaben richtig giesst (räusper),
findet ihr auf der Internetseite des Herstellers. Verbraucht habe ich übrigens
ca. 1.8 kg Beton und für allfällige Reste, hält man sich am Besten ein paar
Förmchen bereit, die mit Öl bepinselt sind. So sind bei mir gleich noch kleine
Sterne entstanden.
 
 
Weil es aber nun so war, dass mir draussen die Dekoration mit den Betonbuchstaben
einfach nicht richtig gefiel und auch keine stimmige Bilder entstanden,
(wahrscheinlich fehlt mir einfach der Schnee)
habe ich die Buchstaben nun drinnen aufgestellt.
 
 
Nun stehen sie in unserem Flur und da gefallen sie mir richtig gut.
 
 
Ich bin nun nur noch am Überlegen, ob sie ein Hauch von
weisser Farbe erhalten sollen und ....
 
 
... habt ihr die Spitztüte in der Mitte entdeckt?
 
Ich hatte das Glück beim letzten Adventsflohmarkt kleine Tüten
aus Metall, die wohl aus einem Bäckereibetrieb stammten,
für einen guten Preis zu ergattern.
 
 
Diese werden nun, eine um die andere mit verschiedenen Materialien verziert.
Ein Teil davon mit weihnachtlichen Motiven, der Rest soll dann für das
ganze Jahr passend sein.
 
 
Im selben Stil sind auch noch ein paar Weihnachtskarten entstanden.
 
 
Die sind bereits an Freunde und Bekannte versendet,
denen man auf diesem Wege alles Gute wünschen kann.
 
 
 Bei den Kärtchen oben, habe ich die Silbergirlande mit etwas Antikwachs abgetupft,
so glänzt sie nicht mehr ganz so aufdringlich und passt besser zu den Motiven, die
ich übrigens bei Petra von House No. 12 entdeckt habe.
 
Zu guter Letzt möchte ich euch noch meinen alten Setzkasten, der eigentlich schon
lange in der Garage zum Entsorgen bereit lag, zeigen.
Zum Glück dauert bei uns aber alles ein wenig länger!
 

Nach dem ich einen früheren Versuch dem Setzkasten eine andere Farbe zu verpassen,
aufgegeben hatte, wurde er nun mit Kreidefarbe weiss bemalt.


Nun kann ich darin meinen alten Weihnachtsschmuck, den ich seit einiger Zeit sammle,
ausstellen.
 

Allerdings finden da nur die kleineren Stücke Platz.

 
Die grösseren wanderten in eine alte Suppenterrine ....


.... und an Weihnachten sollen sie dann natürlich auch am Baum hängen.
Der bei uns übrigens eine stinknormale Nordmannstanne sein wird, denn
Herr Landidylle wehrt sich vehement gegen ein Baum der selbstgemacht ist oder
ohne Nadel da stehen würde.
 
Ich könnte euch jetzt auch noch Bilder von unseren Plätzchen oder den Geschenken
oder ..... zeigen, ...
 
... aber ich denke jetzt ist es Zeit euch ....
 
 
 .... zu wünschen.
 
Geniesst die Zeit mit euren Lieben
und macht es euch gemütlich.
 
Allen, die ab und zu vorbei schauen, danke ich von Herzen
und ich freue mich immer wieder über eure lieben Kommentare.
 
Machts gut. Bis zum nächsten Mal.
 
Bernadette
 
 
 
 
Verlinkt mit:

 
 
 
 

Kommentare:

  1. Die Betonbuchstaben sind großartig geworden!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Die Buchstaben sehen gut aus und machen sich im Flur bestimmt auch besser als am Garagenfenster. Ein frohes Fest wünscht Anett.

    AntwortenLöschen
  3. Die Betonbuchstaben sehen klasse aus und ich würde sie auf jeden Fall so lassen.
    Ich finde das hat was.
    Auch das Tütchen undnatürlich deine Karten sind sehr hübsch - so wunderbar nostalgisch.
    Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest, Jana

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Ideen, das muss ich einmal probieren. Bis jetzt modelliere ich nur mit Fimo.
    Mit liebem Gruß
    Marie

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bernadette,
    dein "NOEL" sieht klasse aus! Irgendwann wag ich mich auch mal an Beton, aber ich weiß noch nicht wann das soweit sein wird.
    Das ganze kleine dekorierte Regal und der alte Setzkasten gefallen mir total gut! Alles wunderschön stimmig :)
    Jetzt wünsch ich dir wunderschöne Weihnachten, lass dich bis dahin nicht stressen und genieße die Zeit!
    Ganz lieben Gruß,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön weihnachtlich hast du dekoriert......
    Deine Betonbuchstaben gefallen mir total gut.....sind sehr schön geworden....
    Ich liebe Beton....ich versuche mich gerade in Betonäpfel......
    Ich wünsche dir & deine Lieben wunderschöne Weihnachten.
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Bernadette,
    superschön ist deine Deko geworden. Beton-Buchstaben will ich auch schon so lange gießen...ist seither immer noch nichts geworden. Außerdem stehen bei mir auch immer noch 2 alte braune Setzkästen herum...vielen Dank für diese tolle Inspiration. Die Weihnachtskarten könnten wir fast zusammen gebastelt haben, meine sahen so ähnlich aus...sind alle schon verschickt.
    Wünsche dir schon mal ein schönes Weihnachtsfest und erholsame Feiertage
    ganz liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr einen Kommentar abgebt