Dienstag, 23. Juni 2015

Schluss mit krummen Kerzen ....

Hängt in eurem Garten vielleicht auch ein Kerzenleuchter?


 Die sind ja auch so wunderbar dekorativ!
 

Im Winter mit roten Kerzen und etwas weissem Schnee oder Rauhreif
verbreiten sie weihnachtliche Stimmung ....
 

.... und mit hellgrünen Kerzen begrüssen sie den Frühling.
 

Aber wehe, wenn man vergisst die Kerzen zu entfernen, bevor der erste
heisse Sommertag statt findet, dann zeigt sich einem solch ein trauriges Bild.
 
 
Eine um die andere Kerze lässt den Kopf hängen und irgendwann
krachen sie mit lautem "Peng" auf den Metalltisch.
 

Gar kein schönes Bild!
 
"Also was tun?" Überlegten wir uns.
 
Da hatte Herr Landidylle diiiiie Idee:
"Man könnte doch aus Rundhölzern ....."
 
Mehr musste er gar nicht mehr sagen, denn da sah ich das fertige
Bild schon vor mir.
 
Also packte ich eine Kerze als Muster und ab in den Baumarkt.
 
Dort suchte ich mir passende Rundhölzer aus und ....
 

.... sägte daraus sechs 20 Zentimeter lange Stücke zu.


Als nächstes habe ich dann mit Leim "Wachsspuren" aufgetragen.
Ich habe einen ganz gewöhnlichen Papierleim genommen und hoffe mal,
dass sich dieser im Regen nicht auflöst.


Also, wenn ihr auf der sicheren
Seite sein wollt, müsst ihr vielleicht zu wasserfesten Leim greifen.
Den Leim danach über Nacht trocknen lassen und am nächsten Tag
eventuell noch etwas nachkorrigieren.


Wenn dann wirklich alles trocken ist, darf zum Pinsel gegriffen werden.
Ich habe die selbe Wetterschutzfarbe benützt, die auch bei unserer
Gartenbank zum Einsatz kam und habe meine Kerzen zweimal damit gestrichen.

 
Nun fehlt eigentlich nur noch der Docht!
Dafür habe ich schwarze Stahlnägel gekauft (40 mm) und Herr Landidylle
hat mir mit der Eisensäge die Köpfe entfernt.



Dann noch kräftig mit dem Hammer draufgehauen und wenn sie etwas
schräg werden ..... -
.... macht nichts!
Ich habe sie danach noch extra mit der Zange etwas krumm gebogen,
damit es möglichst echt aussieht.


Nun kann ich meine "Kerzen" den ganzen Sommer über draussen lassen
und sie schmelzen garantiert nicht davon. Wenn man es nicht wüsste,
würden sie glatt für echte durchgehen.



Mir gefallen sie jedenfalls so gut, dass
ich noch weitere in verschiedenen Farben herstellen werde.


Falls ihr auch in die Kerzenproduktion geht, wünsche ich euch
gutes Gelingen.
 
Machts gut. Bis zum nächsten Mal.
 
Bernadette

 
 
 

Diesen Post verlinke ich mit *Creadienstag*




 

Kommentare:

  1. Hallo,
    das ist ja eine Superidee. Werde ich versuchen nachzumachen.
    LG Inge

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bernadette,
    das ist eine tolle Idee. Ich habe das Problem auch immer mit Kerzen die im Sommer in Gartenlaternen verbleiben...
    So sieht dein Kerzenleuchter sommertauglich schön aus!
    Rosige Grüße von Christine aus dem Hexenrosengarten

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Bernadette,

    das ist wirklich eine Superidee - und die Kerzen sehen total echt aus!

    Liebe Grüße,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Das ist wirklich eine tolle Idee - die Kerzen sehen richtig echt aus! Vielen Dank für diesen Tipp, das werde ich nachmachen!
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Schwester

    Da ich des öfter auf deiner Seite nach Ideen Ausschau halte und mir alles sehr gut gefällt, bin ich immer wieder von neuem begeistert und werde das natürlich mit den Holzkerzen so schnell wie möglich kopieren. Diese sind der absolute Burner . Ich habe nämlich bei meinem Kerzenleuchter rote Unihockeybälle darauf gesteckt, da ich keine andere Lösung fand. Übrigens der Hortensienkranz bestelle ich bereits bei dir :-).
    Liebe Grüsse bis zum nächsten Mal!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Bernadette,
    ich schmöckere schon eine Weile hier bei Dir herum - schööööön und so inspirierend...
    Diese Idee mit den "Kerzen" und wie Du das umgesetzt hast - einfach großartig...Sobald ich wieder "mehr Luft" habe, werde ich dies aufgreifen...
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr einen Kommentar abgebt