Samstag, 14. Juni 2014

Rosencocktail

...und noch ein Post über Rosen.
Obwohl schon auf ganz vielen wunderbaren Blogs gezeigt,
kann man im Moment ja (fast) gar nicht anders,
 als die Rosenblüte bestaunen.
 
 

Was soll man da gross sagen?
Entweder man ist Rosen süchtig oder man lässt die Finger davon.
Ich gehöre ganz bestimmt zur ersten Gruppe.
 
 
 Nur leider komme ich platzmässig an die Grenzen meines Gartens.
 

Aber vielleicht ....
könnte man ja ....
doch noch irgendwo ein Plätzchen schaffen?! ;-)
 

Einige der Rosen waren schon vorhanden, als wir den Garten übernahmen.


Die mussten dann zum Teil auch umziehen.
Was sie aber alle gut überstanden haben.
 

Andere sind aus unserem vorherigen Garten mitgezogen und
auch sie blühen schöner, denn je.




Und natürlich habe ich Rosen, die ich extra für einen bestimmten Ort
in diesem Garten ausgesucht habe.


Ich liebe vor allem die Englischen Rosen von David Austin, die
so wunderschöne gefüllte Blüten hervorbringen, immer duften und
mehrmals blühen.
 

Seht ihr was da im Hintergrund auch noch blüht?


Mein Rittersporn in der südlichen Ecke.
 

Auch hier hat es Rosen, nämlich Bodendeckerrosen "The Fairy",
aber da blüht noch nicht ein einziges Röschen.


Denn noch sind die einen Rosen nicht erblüht,


während den anderen die Hitze und die Sturm-Winde bereits
zugesetzt haben.
 

Da heisst es fleissig Verblühtes abschneiden, damit bald wieder
neue Knospen erscheinen.
 

Überhaupt ist im Garten gerade Grossreinemachen angesagt.
Die Akeleien und die Storchschnäbel werden hinuntergeschnitten, bei den
Rhododendren Verblühtes abgeknipst und der Buchs ....


muss nun endlich geschnitten werden und ....
 
 
.... bei soviel schneiden, fällt natürlich auch immer wieder
mal ein Rosenstrauss für die Vase ab.

Nun wünsche ich euch ein schönes Wochenende.
Steckt eure Näschen in die Rosen.
 

 Machts gut. Bis zum nächsten Mal.

Bernadette




 

Kommentare:

  1. Liebe Bernadette
    Was für Rosenträume, die du uns da zeigst. Dein Garten ist ja eine einzige Rosenlandschaft. Wunderwunderschön und Rosen kann man ja wirklich nicht genug zu Gesicht bekommen derzeit.
    Oh, auch bei mir steht der Buchs noch meist ungeschnitten rum. Muss mich unbedingt auch mal da reinklemmen.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bernadette, zunächst einmal vielen Dank für Deinen lieben Kommentar und den Tipp mit der Akkuschere. Ich benutze auch immer den kurzen Aufsatz - ist wohl eigentlich der für Rasenkanten. Aber ich komme damit auch besser zurecht. Dein Garten ist ja eine reine Pracht - so viele tolle Rosen. Ich bin schon immer ein wenig neidisch, wenn ich all die tollen Rosen bei Euch allen so sehe - aber leider ist unser Garten so schattig, da hat es wirklich keinen Sinn, die armen Dinger nur zu quälen *lach*. Na, schaue ich eben einfach bei Dir vorbei.... Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr, wenn ihr einen Kommentar abgebt